YOOW - Mitglied im

Der Bundespräsident

Unicef-Pate

I. T. Z.

Nachhaltigkeit lernen

Einheitliche Veröffentlichungspflichten für gemeinnützige Organisationen gibt es in Deutschland nicht. Wer für das Gemeinwohl tätig wird, sollte der Gemeinschaft dennoch sagen: Welche Ziele die Organisation genau anstrebt, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind. Auf Initiative von Transparency Deutschland e. V. haben zahlreiche Akteure aus der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft zehn grundlegende Punkte definiert, die jede zivilgesellschaftliche Organisation der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte.
Getragen wird die »Initiative Transparente Zivilgesellschaft« von einem Trägerkreis bestehend aus
  • Transparency International Deutschland e.V.
  • Bundesverband Deutscher Stiftungen
  • Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI)
  • Deutscher Fundraising Verband
  • Deutscher Spendenrat e.V.
  • Deutscher Kulturrat
  • Deutscher Naturschutzring
  • Maecenata-Institut
  • Verband Entwicklungspolitik deutscher Nichtregierungsorganisationen VENRO.
YOOW e.V. hat sich der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen.
Unterzeichner der Initiative verpflichten sich freiwillig, zehn Informationen über ihre Organisation auf ihrer Website zu veröffentlichen. Dazu zählen unter anderem: die Satzung, die Namen der wesentlichen Entscheidungsträger sowie Angaben über Mittelherkunft, Mittelverwendung und Personalstruktur.
www.transparente-zivilgesellschaft.de

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr unserer Organisation
YOOW e.V., Gervinusstr. 19a, 10629 Berlin, Tel: 030 - 323 4024 Gründungsjahr: 2004 als Projekt, 2008 als e.V.

2. Satzung und Ziele (bitte anklicken)

3. Bescheid des Finanzamts, Steuerbescheid
Die Gemeinnützigkeit ist vom FA für Körperschaften I in Berlin unter der St.-Nr. 27/682/51972 fest gestellt worden.

4. Name und Funktion der wesentlichen Entscheidungsträger: Der Vorstand bestehend aus:
  • 1. Vorsitzende: Sonja Zunker
  • 2. Vorsitzender: Andreas Kuhn-Fischer
  • Schatzmeister:   Achim Ruppel
Die Rechnungsprüfung erfolgt extern.

5. Jahresberichte (bitte anklicken)

6. Personalstruktur
  • Hauptberufliche Arbeitnehmer_innen: Nein
  • Honorarkräfte: Nein
  • Geringfügig Beschäftigte: Nein
  • Praktikanten: Ja
  • Ehrenamtliche Mitarbeiter_innen: 10

 

7. Mittelherkunft:

YOOW hat von 2004-2008 als Projekt unter der Rechtsträgerschaft des Diakonischen Werkes Tempelhof-Schöneberg gearbeitet und in dieser Zeit ca. 36.000 Euro an Spenden eingeworben. Davon sind ca. 33.000 Euro in die Hilfe für Sierra Leone geflossen. Zur Vereinsgründung in 2009 hat YOOW e.V. mit ca. 2.700 Euro die Arbeit als eigenständiger Rechtsträger aufgenommen.

YOOW e.V. bezieht bis auf wenige Ausnahmen zweckgebundene Spenden. Im Falle von Spenden, die insgesamt eine - z.B. Brunnen- - Anlage finanzieren, wird der Spender mit seinem Einverständnis benannt. So haben bereits einige unserer Spender auch in Sierra Leone vor Ort einer Einweihung beigewohnt und die Mittelverwendung konkret geprüft. 

Unsere Arbeit in der Flüchtlingshilfe in Berlin wurde von den Stiftungen "Der Paritäter", Deutsche Klassenlotterie und "Menschen Helfen" (Der Tagesspiegel e.V.) unterstützt.

Unsere Malawi-Projekte sind durch Spenden sowie Förderungen der Deutschen Botschaft Lilongwe und die Stiftung Nord-Süd-Brücken ermöglicht.

Für die genauen Jahreseinnahmen siehe unsere Jahresberichte

8. Mittelverwendung:

Da YOOW e. V. ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern geleitet wird, fließen alle Mittel direkt in die Projektarbeit (Ausgaben für Werkzeug, Schneiderstoffe, Mieten, Öffentlichkeitsarbeit, etc.) -> siehe Pkt 7.9. Partnerorganisation

Für die genauen Jahresausgaben siehe unsere Jahresberichte


9. YOOW e.V. ist seit 2010 Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband

Sonstige Partner (aktuell):   
  • MADAM
  • Ingenieure ohne Grenzen
  • Chiuno-CBO

10. Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zuwendung mehr als zehn Prozent unserer gesamten Jahreseinnahmen ausmachen.

Geldspenden: nur von Privatpersonen
Sachspenden: (Nähmaschinen, Fahrräder, Rollstühle, Werkzeuge) von Privatpersonen

Stand: 03. Februar 2020

YOOW-Hilfen in Afrika

Partner